Skip to main content

Brotbackautomat Clatronic BBA 3505

(4 / 5 bei 49 Stimmen)

55,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. September 2019 21:50
Hersteller
Leistung
Farbe

Gesamtbewertung

91.75%

"Ein günstiger Brotbackautomat mit befriedigenden Eigenschaften."

Verarbeitung
90%
Backleistung
89%
Bedienung
94%
Preis-Leistung
94%

Ich habe die Nase voll. Zur Bäckerei rennen und dann doch nicht wissen, was im Brot ist. Darauf habe ich keine Lust mehr und möchte selber backen. Meine Brote, die ich liebevoll auf dem Backblech forme, sehen hinterher eher wie flache Teigfladen aus. Also muss eine Brotbackmaschine her. Ich habe mich für das Modell Clatronic BBA 3505 entschieden. Wie der Automat funktioniert und vor allem ob mein Brot geschmeckt hat, möchte ich heute schildern.

Etwas futuristisch kommt meine neue Erwerbung daher. Im schlichten Weiß gehalten und mit übersichtlichem Display. Der Clatronic BBA 3505 soll 12 integrierte Programme haben, mit denen ich nicht nur Brot backen sondern auch Einkochen kann. Ich beschränke mich hier auf das Brotbacken. Der Automat erledigt für mich alle Aufgaben: Kneten, Ruhen und Backen. Dank der antihaftbeschichteten Backform kann ich mein Brot leicht entnehmen. Die Programme schaffen normalen Teig ebenso wie Vollkornteig und backen ein Brot bis 1000 gr. Daneben gibt es noch verschiedene nützliche Tasten, wie eine Nachbackfunktion und eine Warmhaltetaste. Als berufstätige Mutter ist die Timer-Funktion sehr praktisch. Morgens angeschaltet, nachmittags frisches Brot – perfekt. Und damit sich niemand verbrennt, bleibt das Gerät außen dank cool touch-Gehäuse kühl.

Meine Brote

Da meine Familie unterschiedliche Geschmäcker hat, benutze ich meistens die Funktion Normales Brot oder die Vollkornvariante. Wenn ich ein normales Brot backe, dauert es zirka 3 Stunden bis es fertig ist. Einfach die üblichen Zutaten in den Automat. Der Teig sollte eher zu feucht als zu trocken sein. In meinem Test knetet die Brotbackmaschine zuverlässig den Teig, der hinterher sehr gut aussieht. Dann darf der Teig ein wenig gehen und wird dann nach meinem eingestellten Programm gebacken. Dem Clatronic BBA 3505 liegt eine verständliche Bedienungsanleitung bei. Ich finde, dass Gerät ist selbsterklärend, aber in der Anleitung stehen Tipps, mit denen wirklich alles gelingt.

Da ich keine Lust habe, beim Brotbacken meine Küche ständig von Teigresten zu befreien, bekommt die Brotbackmaschine eine großes Plus in Punkto Reinigung von mir. Alles bleibt in einem Gerät, nichts klebt rum und nach dem Backen lässt sich das Brot sauber entnehmen. Hier habe ich im Test gemerkt, dass das am besten geht, wenn das Brot noch lauwarm ist. Ich habe beide Gewichtsvarianten von 750 gr und 1000 gr ausprobiert. In der Art der Zubereitung und im Geschmack gibt es da keinen Unterschied.

Mein Clatronic BBA 3505 hat auch zwei Schnellbackprogramme, die ich jeweils einmal probiert habe. Naja, es war irgendwie ein gebackener Teigklumpen. Also nutze ich jetzt immer das ganz normale Programm und die Brote sind wunderbar.

Im Inneren des Automaten habe ich einen einsetzbaren Knethaken zur Verfügung. Dieser reichte mir bisher sogar bei Vollkornteigen problemlos. Die Knetfunktion nutze ich übrigens gern für Pizzateig. Den Teig muss man natürlich ausrollen und im Backofen backen.

Empfehlenswert?

Ich backe wöchentlich ungefähr drei Brote. Diese Menge steckt der Brotbackautomat problemlos weg. Anfangs habe ich einen leicht verschmorten Plastikgeruch wahrgenommen, der aber inzwischen verschwunden ist. Die Antihaftbeschichtung hält bisher und macht einen robusten Eindruck. Die Klappe ist solide, nix wackelt. Ich mag den Brotbackautomat weil er leicht zu reinigen ist, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis hat und für rund 50 Euro zu haben ist. Ich nutze gern die Timerfunktion und bin unabhängig von den Öffnungszeiten der Bäcker.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


55,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. September 2019 21:50